Aus welchem Land kommen Sie?


Destination Mars

Die erste bemannte Mars-Mission könnte schon in wenigen Jahren Realität sein. Wie werden die Mars-Menschen von der Erde auf dem roten Planeten wohnen?

 

Text: Anne-Dorothée Herbort – 15.12.2016
Foto: NASA, Hawaii Space Exploration Analog and Simulation (HI-SEAS), 2016

 

Der Mars ist mit der aktuellen verfügbaren Technik eine ungefähr sechs Monate lange Reise entfernt. Damit ist er der einzige Planet, auf dem wir Menschen in absehbarer Zukunft unsere «Zelte» aufschlagen könnten. In den 1990er-Jahren erlebte das Thema einen waren Hipe, obwohl die Hälfte aller Versuche, auf dem roten Planeten sanft zu landen, gescheitert sind. Doch nun geht es wieder zügig voran mit der technischen Umsetzung einer menschlichen Landung auf dem Mars. Die NASA bereitet sich bereits für das Leben auf dem Nachbarplaneten vor. Das Space Exploration Analog and Simulation Program der amerikanischen Raumfahrtbehörde simuliert auf Hawaii, an einem entlegenen Ort mit Mars-ähnlichem Charakter, ein Leben auf unserem Nachbarplaneten. Wissenschaftler und Geologen experimentierten ein Jahr das Zusammenleben auf engstem Raum. Auch in anderen Belangen ist ihre Vision vom Leben auf dem Mars spartanisch: Duschen war auf acht Minuten pro Woche limitiert. Die Ernährung bestand aus Konserven. Die psychologischen und psychosozialen Verhaltensmuster, die sich in einem Team unter diesen Bedingungen ergeben, standen bei diesem Experiment im Vordergrund. Die Weltall-Architektur, eine Kuppel mit elf Metern Durchmesser und sechs Metern höhe, spielte darin eine bedeutende Nebenrolle. 

Auch Lukas Feireiss beschäftigt sich mit dem menschlichen Traum andere Planeten zu bereisen: In unserem aktuellen Heft archithese 4.2016 Science-Fiction können Sie nachlesen, wie das Wohnen auf dem Mars künftig aussehen könnte.

Unsere Empfehlung

archithese 4.2016

Science-Fiction


Unsere Empfehlung

Unsere Empfehlung

Einen Kommentar schreiben

Spamschutz: Rechnen Sie die Aufgabe und tragen Sie die Lösung in das Feld ein: