Aus welchem Land kommen Sie?


Aus Schatten von Super-Dutch

 

Text: Elias Baumgarten – 21.9.2016
Fotos: Stijn Bollaert / Karin Borghouts / Michiel De Cleene / Maarten Van Severen

de vylder vinck taillieu, 51N4E und viele mehr – Flanderns Architekturszene steht seit Kurzem im internationalen Rampenlicht. Doch lange Zeit prägte die Generation Super-Dutch das öffentliche Bild niederländischsprachigen Architektur. Das Gros der flämischen Gestalter arbeitete dagegen in deren Schatten und etablierte eine Baukultur, die trotz ihres Niveaus erst in den letzten Jahren die Beachtung internationaler Medien findet. Und das obwohl Architektur bereits in den letzten dreissig Jahren eine wesentliche Rolle für die Grenzregion zwischen Belgien und den Niederlanden spielte und identitätsstiftende Funktion übernahm.

Das Deutsche Architekturmuseum DAM widmet niederländischsprachigen Gestaltern nun mit «Maartwerk. Massarbeit» eine Ausstellung und beleuchtet darin besonders die produktive Beziehung zwischen belgischer und niederländischer Architekturszene. Besonderes Highlight der Schau, die vom 8. Oktober bis zum 12. Februar in Frankfurt zu sehen sein wird, soll seine Sonderabteilung sein, die sich jungen Architekturschaffenden aus der Region widmet.

 

Mehr Informationen zur Ausstellung finden Sie auf der DAM-Homepage.

Aktuelles Heft

archithese 2.2020

Queer


Einen Kommentar schreiben

Spamschutz: Rechnen Sie die Aufgabe und tragen Sie die Lösung in das Feld ein: